Petes Wetterstation Breinberg (585 m), Neumarkt am Wallersee, Salzburg, Austria

N e u e s   P r o j e k t :

Heizgradtage (HGT) und Kühlgradtage (KGT) nach ÖNORM B 8135 bzw. nach e5

Berechnung und Gestaltung: Peter Schinwald - www.pete.at/wetter

Die Heizgradtage ermöglichen Rückschlüsse auf den klimabedingten Heizenergieverbrauch und dienen der Kontrolle der Heizanlage sowie der Heizkosten.

Die Summen der Heizgradtage verschiedener Zeiträume können mit dem im jeweiligen Zeitraum anfallenden
Energie- bzw. Heizmittelverbrauch sowie mit den Heizkosten verglichen werden.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Beispiel: Vergleich 2016 mit 2015

Summe der Heizgradtage 2016 = 3400,1
Summe der Heizgradtage 2015 = 3211,4
Die prozentuelle Steigerung beträgt  5,9 %.

Daher müsste der Heizmittelverbrauch 2016 theoretisch um 5.9 % höher sein als für das Jahr 2015,
wobei der Prozentsatz je nach Heizmittel (Öl, Gas, Holz, Pellets etc.) unterschiedlich sein wird.
Bei der Frage, um wie viel Prozent die HeizKOSTEN steigen oder fallen, wäre zusätzlich die Preisentwicklung zu berücksichtigen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Sind die Summen der Heizgradtage eines bestimmten Zeitraums im Vergleich zu früheren Zeiträumen gesunken, die Heizkosten aber gestiegen,
kann das verschiedene Gründe haben: defekte Heizanlage, Energieverschwendung, Preissteigerung bei Heizmitteln und vieles mehr.

Die Kühlgradtage ermöglichen Rückschlüsse auf den klimabedingten Kühlenergieverbrauch und dienen der Kontrolle der Kühlanlage sowie der Kühlkosten.


Was sind Heizgradtage, wie werden sie berechnet?   >>>   ERKLÄRUNG   <<<   Was sind Kühlgradtage, wie werden sie berechnet?

Sollte Interesse an diesem Thema bestehen, könnte ich für die folgenden von mir erstellten
HGT- und KGT-Tabellen meine vereinfachte Berechnungsanleitung veröffentlichen.
Bisher hat es zu diesem Thema nur Anfragen von "Nicht-Neumarktern" gegeben.

Ich nehme an, dass die Möglichkeit besteht, sich in dieser Angelegenheit auch an die
zahlreichen Experten und Mitglieder des Neumarkter e5-Teams zu wenden.





Heizgradtage (HGT) und Kühlgradtage (KGT) nach ÖNORM B 8135 bzw. nach e5
Berechnung und Gestaltung: Peter Schinwald - www.pete.at/wetter

M °C = Tagesmitteltemperatur Wetterstation Breinberg, Neumarkt am Wallersee

HGT = Heizgradtage
Basistemperatur
(angestrebte Raumtemperatur) = 20 °C
Heiztag
= Tag mit einer Tagesmitteltemperatur <= 12 °C
Somit beträgt die Heizgrenztemperatur 12 °C

KGT = Kühlgradtage
Basistemperatur = 18,3 °C
Kühltag
= Tag mit einer Tagesmitteltemperatur > 18,3 °C
Somit beträgt die Kühlgrenztemperatur 18,3 °C

HGTproHTag = Heizgradtage pro Heiztag
KGTproKTag = Kühlgradtage pro Kühltag







2018












2017

Die Heizgradtage für den Monat Januar 2017 waren um  30 %  höher als die Heizgradtage für den Monat Januar 2016
und um  33,6 %  höher als die Heizgradtage für den Monat Januar 2015 !
















2016


 












2015







Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Jede Veröffentlichung dieser Tabellen darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung von Peter Schinwald erfolgen.
Ein Link zu dieser Seite ist selbstverständlich gestattet.
e-mail: wetter(a)pete.at
 


Home